Meta-Daten von: /bam/library/sbb/opac_sbb/826683827

<object id_db="bam" id_category="library" id_provider="sbb" id_collection="opac_sbb" id_input="iln11.012.mrc">
    <date type="timestamp">2019-01-26T14:24:52+01:00</date>
    <identifier type="bam">/bam/library/sbb/opac_sbb/826683827</identifier>
    <provider href="http://stabikat.sbb.spk-berlin.de/">OPAC der Staatsbibliothek zu Berlin</provider>
    <collection href="http://stabikat.sbb.spk-berlin.de/">OPAC der Staatsbibliothek zu Berlin</collection>
    <link role="detail" href="http://stabikat.sbb.spk-berlin.de/DB=1/SET=3/TTL=1/CMD?ACT=SRCH&IKT=1007&SRT=YOP&TRM=xppn+826683827"></link>
    <number type="ppn">826683827</number>
    <date type="lastModified">20170704220302.0</date>
    <unmatched field="subfield" tag="010" code="a">2015459294</unmatched>
    <number type="dnb">15A25</number>
    <number type="isbn">3-86445-217-1</number>
    <link role="coverimage" href="http://images-eu.amazon.com/images/P/3864452171.03._SX50.jpg"></link>
    <number type="isbn">978-3-86445-217-8</number>
    <number type="">9783864452178</number>
    <number type="">leb010260094</number>
    <language>ger</language>
    <unmatched field="subfield" tag="050" code="a">BP65.G3</unmatched>
    <notation type="ddc">300</notation>
    <notation type="ddc">320</notation>
    <notation type="ddc">320.557094</notation>
    <notation type="ddc">320</notation>
    <notation type="ddc">290</notation>
    <person type="VerfasserIn">Ulfkotte, Udo079268404118142135</person>
    <title type="title">Mekka Deutschland</title>
    <title type="parallel_sachtitel">die stille Islamisierung</title>
    <title type="subtitle">Udo Ulfkotte</title>
    <edition>1. Auflage</edition>
    <unmatched field="subfield" tag="264" code="a">Rottenburg</unmatched>
    <unmatched field="subfield" tag="264" code="b">Kopp</unmatched>
    <unmatched field="subfield" tag="264" code="c">Juni 2015</unmatched>
    <format type="umfangsangaben">256 Seiten</format>
    <dimension>22 cm</dimension>
    <description type="abstract">"Brutale Wahrheit", "Horrorszenario", "gendergerechte Steinigungen", "Massenvergewaltigungen" und "Kartell des Wegduckens" - wer sich eines solchen Vokabulars bedient und Reizwörter bevorzugt in Überschriften platziert, um daraus schon beim oberflächlichen Hinschauen und Lesen einen "schockierenden Gesamtbefund" über die voranschreitende Islamisierung Europas zu basteln, macht keinen Hehl aus seinem Anliegen: alles zusammenklauben, was zur Verunsicherung von Menschen, zum Schüren diffuser Ängste und zum Anfeuern von platten Stammtischmeinungen mit reißerischen Parolen taugt und daraus einen unsystematisch und absichtsvoll komponierten Brei zusammenrühren - ziemlich ungenießbar! Auch die knapp 700 Internetlinks zur "Beweisführung", die er als Zutatenliste seinem Schockrezept beigegeben hat, stärken keineswegs das Vertrauen in die Haltbarkeit seiner höchst selektiv, teils verzerrt und aus dem Zusammenhang gerissenen "Fakten" über die weitgehend pauschal heraufbeschworene Gefahr, die nach seinen Befürchtungen von Muslimen in Europa ausgeht. Kumpelhaft spricht er durchgängig vom "wir", wenn er allen Menschen sein Feindbild unterstellen möchte. Auf "Denkverbote" und "Politische Korrektheit" will der Autor bewusst keine Rücksicht nehmen. Wenn also Denken ausdrücklich erlaubt ist, muss sich der Autor gefallen lassen, mit seiner Kampfschrift gründlich hinterfragt zu werden und hätte sich gern etwas mehr Mühe geben können, seine Thesen so zu begründen, dass konstruktives Mitdenken und nicht nur erschrockenes Abnicken erwünscht scheint. Zweifellos kann und sollte man auch über die Gefahren durch fundamentalistische und gewaltbereite Strömungen des Islam sachlich informieren und diskutieren mit der Bereitschaft zu einer angemessenen Differenzierung und eigenen Meinungsbildung auf belastbaren Denk- und Argumentationswegen gelingen. Genau diese Chance hat Ulfkotte mit seinem Buch reichlich verspielt. So gesehen hat sich der Bestseller eigentlich für Bibliotheksbestände d (Susanne Brandt)</description>
    <description type="abstract">Islamismus-Kritik, die mit einer Mischung von reißerisch aufbereiteten Einzelfakten zu einem "schockierenden Gesamtbefund" der fortschreitenden Islamisierung Europas kommt und so einen Beitrag zur Islamophobie leistet. (Susanne Brandt)</description>
    <unmatched field="subfield" tag="651" code="0">(DE-601)104289007</unmatched>
    <unmatched field="subfield" tag="651" code="0">(DE-588)4015701-5</unmatched>
    <subject type="geogname" authority=""></subject>
    <unmatched field="subfield" tag="651" code="2">gnd</unmatched>
    <subject type="subject" authority=""></subject>
    <subject type="subject" authority="">Europa1042890074015701-5</subject>
    <subject type="subject" authority="">Islamisierung1045918464138592-5</subject>
    <unmatched field="subfield" tag="951" code="a">BO</unmatched>
    <number type="eppn">1561524042</number>
</object>