Chavalliaud, Léon: Qu'est cela?

Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Chavalliaud, Léon: Qu'est cela?
Objektart
Einzelobjekt
Herstellungsort
Frankreich
Île-de-France
Datierung (Herstellung)
um 1915
Gewicht
187,27 g
Durchmesser
80 x 60 mm
Material
Inventarnummer
18237551
Beschreibung
Vorderseite: 1914 / 1915 Qu'est cela? C'est la nuit .... Kaiser Wilhelm mit Pickelhaube, Mantel und Dolch in der Hand flieht nach rechts über eine hingemordete Familie hinweg. Im Hintergrund die brennende Kathedrale von Reims. Oben zwei geflügelte Rachefurien. Unten links Signatur L CHAVALLIAUD. Rückseite: LIBERTÉ ÉGALI[T]É FRATERNITÉ // L'Aurore / ... Et que sera la Fin? / V. Hugo [T verdeckt]. Vor dem Place Royale mit der Statue Ludwig XV. in Reims links im Vordergrund der Gallische Hahn einen deutschen Adler überwindend. Darunter ein Lamm. Oben die Personifikation der Morgenröte sähend. Unten rechts Signatur L CHAVALLIAUD. Rand: BRONZE Kommentar: Auf dem Rand das Herstellerzeichen Füllhorn und Materialangabe. Das Zitat nach Victor Hugo (1802-1885) stammt aus seinem 'Lettre à une femme', [geschrieben] von einem Ballon aus am 10. Januar 1871. Es dient damit der Parallelisierung des Französisch-Deutschen Krieges von 1870/71 mit dem 1. Weltkrieg. Die Medaille, ausgegeben in Gold, Silber und Bronze, diente zu Wohlfahrtszwecken, ihr Verkauf unterstützte die zivilen Kriegsopfer und Hinterbliebenen in der Stadt Reims. Literatur: L. Ruffert, Medaillen Frankreich mit Suiten- und Städtemedaillen 1409-2009 (2009) 159 Nr. 9155; B. Kluge - B. Weisser (Hrsg.), Gold gab ich für Eisen. Der Erste Weltkrieg im Medium der Medaille. Das Kabinett 14 (2014) 207 Nr. B 11 mit Abb. (dieses Stück). Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18237551